Weinprofiwissen winemaker-school

Winzerenglisch

Heute möchte ich euch Nicole Tomberg (www.englisch-fuer-winzer-und-wein.de) vorstellen. Sie ist bereits seit 18 Jahren in der Weinwirtschaft tätig und hat sich vor 11 Jahren auf Englisch-Seminare für Winzer, Sommeliers und Gästeführer spezialisiert. Sie unterstützt Weingüter beim internationalen Auftritt (mit Übersetzungen) und durch eine persönliche Schulung für Verhandlungen, Messeauftritte, schriftliche Korrespondenz oder die „Weinprobe auf Englisch“, ganz wie das Weingut es braucht. Nicole kann mit den „winemakern“ auf Augenhöhe sprechen, da sie sich selber ständig fortbildet (WSET Level 3, Assistant Sommelier (IHK), https://www.gbz-koblenz.de/ihk_gbz/Deutsche%20Wein-%20&%20Sommelierschule/) und regelmäßig Weine aus dem Weinkeller ihres Freundes stibitzt. Englisch-Seminare führt sie engagiert und gerne in allen Weinanbaugebieten durch. Das nächste Seminar in Business English und Weinenglisch „Fit für die internationalen Märkte“ findet am 08. und 09.03.2019 in Oppenheim statt. Als Referenzen kann Nicole diverse Seminare in verschiedenen deutschen Weinanbaugebieten vorweisen. So ist sie schon in Franken gewesen, auf dem sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth (www.schloss-wackerbarth.de) , an Rhein, Nahe, Mosel, Pfalz und hat für das Deutsche Weininstitut (https://www.deutscheweine.de/) sowie Rotkäppchen (https://www.rotkaeppchen.de/) gearbeitet.

2011 hat sie den Sonderpreis des Landkreises Mainz-Bingen (https://www.mainz-bingen.de/de/aktuelles/meldungen/4052383930.php) für die Unternehmensidee „ Rhine Valley Institue – Englisch für Winzer“ erhalten.

Englisch:

Die Methodik von Nicole ist abwechslungsreich und auch der Spaßfaktor kommt in ihren Seminaren nicht zu kurz. Ihre Englischkenntnisse beruhen einerseits auf ihrer beruflichen Laufbahn im Export, andererseits auf privaten Beziehungen und vielen Auslandsaufenthalten, z. B. 3 Monate Australien, 3 Monate Südafrika, erster Freund aus den Cotswolds, eine wunderschöne Region in der Nähe von Reading in England). Außerdem besucht sie regelmäßig Lehrerfortbildungen in Großbritannien.

Französisch:

So „ganz nebenbei“ hat sich in Nicols „Rhine Valley Institute“ noch ein weiterer interessanter Zweig entwickelt: Französischkurse für die Weinwirtschaft. Ihre französische Kooperationspartnerin bietet Französisch-Seminare nach den gleichen abwechslungsreichen Methoden wie Nicole an. Auch sie hat bereits 20 Jahre Erfahrung im Bereich Wein und ist ausgebildete Sommelière. Beispielsweise schult sie auf der Aida das Personal. Für den nächsten Kurs „Französisch für die Weinprobe“ in Neustadt/W. vom 18. bis 19.02.2019 sind noch einige Restplätze vorhanden.

Wein:

Im Gespräch mit dem „winemaker-macher“ verriet Nicole, dass Ihr Favorit ist Rieslingsekt und ein schöner, feiner Weißburgunder sind. Holz bei Weißwein mag sie dagegen nicht so sehr. Zum BBQ im Sommer holen sie und ihr Partner schon mal 20 Jahre alte Spanier und Italiener aus dem Keller und machen eine spannende Weinprobe. So mancher Barolo zeigt sich selbst nach so langer Zeit von seiner perfekten Seite. Aber leider haben es einige Weine dann doch „schon hinter sich“.

Ihr erreicht Nicole unter nt@ rhinevalleyinstitute.com oder telefonisch unter 06131 – 4940488