Startup Wein Digital Wein-Events Weinprofiwissen

Vinou kocht!

Vinou, ein Start-up aus Mainz, hatte Heimspiel in der „eigenen“ Küche. Das Team von Vinou hat sich zur Aufgabe gemacht, den „winemakern“ das Leben im Weingut mit allerlei digitalen Ideen zu erleichtern. Dazu CEO Christian Händel: „Was Du zweimal in die Hand nehmen und genau gleich machen kannst, ist automatisierbar bzw. digitalisierbar!“ Die dritte Ausgabe von „Vinou kocht“ führte winemaker und andere Akteure aus der Weinwirtschaft in Mainz zusammen, und da Vinou immer regional, d.h. für ein bestimmtes Weinbaugebiet einlädt, waren diesmal die Rheinhessen dran. Und die kamen auch in einer Gruppe von ca. 20 Personen zusammen, vom Wonnegau bis nach Bingen. Für die ersten beiden Veranstaltungen lud Vinou die winemaker des Rheingaus und vom „Naheland“ jeweils in ein Kunden-Weingut ein.

Und sah ist das Konzept des Abend aus:

Speisefolge mit begleitendem Wein

Zur Begrüßung im Stehen ein erster Schluck Perlwein (roter Dollsecco aus Stadecken). Dabei lernten sich all´ die kennen, die noch nicht miteinander das Vergnügen hatten. Auch ich hatte dabei die Gelegenheit mein Onlineprojekt „StadtLandWein – Wein-Events in Rheinhessen“ vorzustellen. Das war auch für mich ein Heimspiel und der Grund warum ich meine geschätzten Vinou´ler an diesem Abend begleiten durfte.

Vorspeise

Ganz mediterran mit hausgemachten Antipasti. Dazu wurde ein Grauer Burgunder vom Weingut Wagner aus Essenheim gereicht.

Vorspeise / Antipasti

Zwischengang No.1

CEO Christian referierte über das Thema „Was genau ist Digitalisierung“ – sehr fundiert und angenehm, da komplett werbefrei. Im Vortrag wurden alle Seiten dieses weiten Feldes beleuchtet und das sorgte für manch nachdenkliches Gesicht. Da Schöne daran ist jedoch, dass es für viele Aspekte bereits heute Konzepte bzw. Lösungen gibt, die auch für die mittelfristige Zukunft tragfähig sind. Was aber in fünf und mehr Jahren auf uns zukommt … wer weiß das schon?! Bevor wir dann zum Hauptgang kamen, gab es einen kleinen Ortswechsel, eine Etage abwärts, in der Neuen Golden Ross Kaserne, in der Mombacher Straße in Mainz, wo seit einigen Monaten das Vinou-Firmendomizil zu finden ist. Ein wenig Platz gibt es noch in diesem Gebäude, das unter anderen N`Eis, Flying Shapes und einige andere innovative „Ex-Startups“ beherbergt. Im 2. Stockwerk angekommen, wurde uns die neue, virtuelle Vinothek von Vinou – ganz real – vorgeführt.

Virtuelle Vinothek – ganz real!

Eingerichtet mit allem, und das meine ich ernst, was eine Vinothek so braucht, ist dieser Raum aufgepimpt mit allen denkbaren Lösungen die mit Vinou derzeit realisierbar sind. Besonders beeindruckend sind die mit NFC-Chips ausgestatteten Weinflaschen, die eine Individualisierung der Informationen bis hinunter zur „Stückzahl 1“ zulassen!

Hauptgang

Maispoularde mit Kartoffelschnitzer an gedünstetem Gemüse, begleitet von einem Spätburgunder blanc de noir ebenfalls vom Stadecker Posthof der Familie Doll. Der Koch Moritz Weiland, Teil des Vinou-Teams, gelernter Winzer und mit den Fingern fast überall drin wo Wein drauf steht ;-), hatte alle wieder wunschlos glücklich gemacht.

Hauptgang

Zwischengang No.2

Die „Werbeeinblendung“ von Vinou, allerdings nicht aus eigenem Antrieb sondern auf Wunsch der Kundenbefragungen aus den ersten beiden Durchgängen. Hier zeigt Christian Händel die ganze Bandbreite der Lösungen auf, die Vinou alleine oder auch mit Partnern bieten kann. Sehr angenehm war auch hier, dass dies immer noch keine Verkaufspräsentation war, sondern vollkommen locker, ohne „Verkäufersprech“, die Möglichkeiten aufgezeigt wurden, die Vinou derzeit zu bieten hat. Eine perfekte Ergänzung zur virtuellen Vinothek.

Nachspeise

Für die Süßmäulchen gab es Buttermilch-Panna-Cotta, ergänzt von einem Essenheimer Riesling Kabinett aus dem Hause Braunewell. Ihr seht schon, diesmal kam der Wein aus dem unteren Selztal und sobald die anderen Weinbaugebiete alle besucht wurden, werde ich mal nachfragen ob „das große Rheinhessen“ nicht auch noch im Wonnegau oder anderswo die Gelegenheit für „Vinou kocht“ bietet.

Vinou Screens, optimal an alle Endgeräte angepasst.

Nachgang

Im Nachgang zum guten Essen und den tollen Weinen, wurden dann von Christian die noch offen Fragen geklärt, bevor sich die Versammlung über die Reste in den Flaschen hermachte und sich nur langsam verabschiedete. Der winemaker-Macher ging um 00:15 h, war nicht der letzte – und das an einem Donnerstag.